Nähkästen

Das Nähzubehör sind in jedem Haushalt unentbehrlich. Da das Nähzubehör eigentlich als Erste-Hilfe-Artikel betrachtet werden können, sollen sie sich in einem entsprechenden Behälter befinden, der alle nötigen Kleinigkeiten wie Nähnadeln, Nadeln, Schneider-Maßband, Fäden, Schere oder auch Aufnäher, Korallen und Kleidung schmückende Flitter unterbringt.

Fäden und Nadeln immer bei der Hand
Wir präsentieren sehr praktische Nähkästen. Sie sind kleine Holzkästen, die ein paar echt nützliche Fächer haben, in denen man alle Schneider-Accessoires aufbewahren kann. Die Nähkästen haben einen cleveren Mechanismus, dank dessen man die Kastenfächer, die miteinander durch dünne Holzbrettchen verbunden sind, bequem aufklappen und schnell in jedes Fach reingucken kann, ohne dass man den ganzen Tisch mit dem völlig aufgeklappten Nähkasten deckt. Die oberen Fächer sind mit kleinen Deckeln abgedeckt. Die Nähkästen aus Holz sind mit einem bequemen Griff ausgestattet, dank dessen man sie problemlos übertragen kann.
Der Nähkasten ist, worauf der Name schon selbst hinweist, ein praktischer Behälter für Schneider-Accessoires, aber seine wirkliche Verwendung ist nur von dem Besitzer/der Besitzerin abhängig – eine andere Verwendungsmöglichkeit ist, den Nähkasten als Schmuckschatulle, Kasten für kleine Souvenirs oder Kosmetikorganizer zu benutzen.
Jeder Nähkasten ist aus hellem, nicht lackiertem, natürlichem Holz angefertigt. Seine Oberfläche eignet sich perfekt, mit Decoupage-Methode geschmückt zu werden.